Zur Person

 DSC_5537

Hallo ihr Interessierten,

schon in jungen Jahren entdeckte ich das Metall für mich. Ob es nun der Metallbaukasten, Fahrräder oder später Mopeds oder Motorräder waren, alles was irgendwie mit Metall zu tun hatte, zog mich in seinen Bann. Auch sammelte ich eine Zeit lang alte Klingen, wobei ich feststellte, wie schlecht die Meisten geschliffen waren.

Nach der Schulzeit erlernte ich den Beruf des Werkzeugmaschinenspaners. Es gefiel mir, aus einem Klotz Metall einen Gebrauchsgegenstand zu fertigen. Aber irgendwas fehlte noch.

Schnell bemerkte ich, dass Gegenstände von der Stange mir so gut wie nie zusagten und ich erst zufrieden war, wenn ich selbst Hand anlegte und den Dingen meine Note verlieh. Und oft baute ich einfach alles selber und sah, dass ich auch mit Holz gut konnte. Wie es mich immer erstaunte, vor meinem Werk zu stehen und zu denken: „Ja, genau so!“

Nach meiner Lehre arbeitete ich zwölf Jahre lang im Vorrichtungsbau als Schleifer. Neun Jahre nach meinem Arbeitsantritt ödete mich der Beruf an. Auch wenn die Werkstücke noch so interessant waren, ich konnte mir nicht vorstellen, Das mein ganzes Leben lang zu tun.

Eines Tages sah ich ein Bild, das mich sofort fesselte. Es war ein Messer. Die Klinge, sie zog mich in ihren Bann, wirkte wie blaugrauer Stein und war gemasert wie verwachsenes Holz. Sie hatte etwas Organisch-Lebendiges. Ich sah Bilder und entdeckte Damast.

Das war´s, es hatte mich gepackt! So etwas wollte ich auch erschaffen, dachte ich mir. Ich las Bücher, schaute Dokus, führte viele Gespräche und lernte einen Freund kennen, der eine kleine Hobbyschmiede besaß und mir alles zur Verfügung stellte. Und ganz autodidaktisch brachte ich mir alles selbst bei. Es machte nicht immer Spaß, und wie oft saß ich neben dem Amboss („Das wird doch nie was“). Aber, wie ihr ja sehen könnt, hat das Nichtaufgeben sich doch gelohnt.

Mittlerweile bin ich selbständiger Handwerker und Metallbildner.

 

Und hier fängt die Geschichte an…

 

Robert Rühlig

 

Idee – Funktion, Geschick – Geschmack, Metall und Holz, all das steckt im Messer drin…